ADFC bike-night 2018 - die Achte

-

Die Frankfurter ADFC bike-night wird auch in diesem Jahr wieder zum Treffpunkt tausender Radfreunde. Und dabei soll der Phantasie wie immer keine Grenzen gesetzt werden.
Bunte Verzierungen, ausgefallene Beleuchtung und die Unterhaltung aus mittransportierten Musikanlagen dürfen zum stimmungsvollen Nachtbummel ebenso dazu gehören, wie die unterschiedlichsten Formen der Fortbewegungsmittel. Egal ob mit Liege- oder Lastenrad, Tandem oder Hollandrad, Mountainbike oder Klapprad: Hauptsache es rollt, hat Licht und kann gut gebremst werden.
Die vielen Helferinnen und Helfer des ADFC und die Polizei werden aufpassen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ADFC bike-night auf dem kilometerlangen Nachtkurs gefahrlos ihren Spaß haben können. Trotz des gemütlichen Tempos ist das Tragen von Helmen natürlich gern gesehen.
Neben dem Fun-Faktor, verfolgt die ADFC bike-night aber auch ein übergeordnetes Ziel. Als angemeldete Demonstration macht sie sich stark für die Forderung:

Mehr Platz für Radler – nicht nur heut’ Nacht!

Gestartet wird die ADFC bike-night am Römerberg bei Einsatz der Dämmerung gegen 20:00 Uhr. Das Ende ist gegen 23 Uhr wieder auf dem Römerberg, so dass man bequemen und unmittelbaren Anschluss an die wichtigsten U- und S-Bahnen hat.
 
Auch dieses Jahr nehmen wieder wichtige verkehrspolitische Entscheidungsträger teil, um ihre Positionen darzustellen.

ADFC-Sprecher Bertram Giebeler wird dann die Teilnehmer um 20 Uhr am Römerberg begrüßen und kurz zu den aktuellen Schwerpunkten der Frankfurter Radverkehrspolitik Stellung nehmen.

Zurück